Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • knowhowbox.png

Wissenswertes über die Mehrwertsteuer

Was ist neu im 2018?

Da die IV-Zusatzfinanzierung am 31. Dezember 2017 ausgelaufen ist, dafür aber die im 2014 angenommene FABI Vorlage mittels Mehrwertsteuer finanziert wird, mussten die Mehrwertsteuersätze angepasst werden.

Seit dem 1. Januar 2018 gilt der Normalsatz 7,7% (bisher 8%) und der Sondersatz 3,7% (bisher 3,8%). Der reduzierte Satz von 2,5% bleibt unverändert. Hier ist zu beachten, dass das Datum respektive der Zeitraum der Leistungserbringung massgebend ist. Weder das Rechnungsdatum noch der Zahlungseingang spielt eine Rolle.

Beispiel: Die Leistung wurde im 2017 erbracht. Diese Rechnung ist daher mit den bisherigen Steuersätzen zu stellen. Wurde die Leistung nach dem 1. Januar 2018 erbracht, sind die neuen Steuersätze zu verwenden.

 

Die korrekte MWST-Nummer

Im 2011 wurde die MWST-Nummer geändert. Es gab danach eine Übergangsfrist bis 2013, wobei beide Nummern von der ESTV akzeptiert wurden. Seit dem 1. Januar 2014 ist die alte 6-stellige MWST-Nummer ungültig und daher ist strikte die neue Nummer zu verwenden. Diese ist mit der UID-Nummer (Unternehmens-Identifikationsnummer) identisch und weist lediglich den Zusatz «MWST» aus.

Beispiel: CHE-xxx.xxx.xxx MWST


Weitere Informationen: www.estv.admin.ch