Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • holland.png

Het Wilhelmus – Holland im Fokus

Die Niederlande bieten weit mehr als Party-Tourismus und Coffee Shops. Immer wieder erschaffen kreative Köpfe im Norden des mitteleuropäischen Festlandes innovative Ideen und setzen diese auch in die Tat um.

Holland ist nicht nur für Tulpen, Heineken und Bikes bekannt, sondern auch für seine vielfältige Gastronomieszene. Die unzähligen Clubs, Bars und Coffeeshops ziehen jährlich mehrere hunderttausend Besucher nach Amsterdam in die Quartiere «Leidseplein» und «Rembrandtplein». Im Sommer werden die Beachbars und –clubs an Küstenregionen wie «Hoek van Holland» und «Bloomingdale» regelrecht überflutet. Was macht nun die holländische Gastroszene für Touristen so interessant? Welche Akzente setzt Holland und welche Trends können im Sommer erwartet werden?

In Holland arbeitet DIWISA seit 2008 mit dem Partner «Pleasure & Liqueurs» zusammen. Dieses Unternehmen agiert in der Getränkebranche und hat innerhalb kurzer Zeit die Marke TROJKA in Holland aufgebaut. Pleasure & Liqueurs gehört heute zu den Key Playern im Bereich Innovationen und Trends. Eine wichtige Voraussetzung für diesen Erfolg ist sicherlich die Affinität des holländischen Konsumverhaltens zu likörhaltigen Spirituosen. So steht gemäss IWSR Zahlen 2015 die Kategorie der Liköre in Holland an erster Stelle. Aber dies garantiert für eine Spirituose noch keinen langfristigen Erfolg. Der Partner von DIWISA sieht den Hauptfaktor des Erfolges in der Kombination der Produktqualität und der Art der Marktbearbeitung. Die Wichtigkeit dabei besteht ihrer Meinung nach in der Adaption und Kreation von Trends. So startete TROJKA in Holland als Shot Brand und wurde über die Jahre von Pleasure & Liqueurs zu einer Party-Marke entwickelt.

Einer der Haupttrends, welcher sich in Holland in der Gastronomieszene für diesen Sommer abzeichnet, sind schnelle Mixgetränke mit wenig Alkoholvolumen. Auf Anbieterseite besteht nun die Herausforderung darin, mit diesen sogenannten Speedy Mixers nicht lediglich ein Produkt, sondern damit verbundene Emotionen zu verkaufen.

Einer der Erfolgsfaktoren des holländischen DIWISA-Partners ist die Kreation von passenden Tools, Gadgets und Aktivitäten. So arbeitet Pleasure & Liqueurs erfolgreich mit Promotions -Teams, passenden POS Materialien, Tools wie dem TROJKA Airstream und Brandambassadoren. Wie in jedem Land wächst auch in Holland die Nutzung der Social Media. Neun von zehn Personen sind täglich aktiv auf solchen Plattformen. Dabei spielt die Art der Kommunikation auch in Holland eine immer wichtigere Rolle und neue Trends wie Snapchat müssen von Firmen wie Pleasure & Liqueurs frühzeitig erkannt und in die eigenen Massnahmenspektren integriert werden.

Ein Grossteil der Touristen verbringt heute lediglich ein Party-Weekend in holländischen Städten wie Amsterdam oder Rotterdam. So fokussieren sich zahlreiche Gastronomie-Konzepte immer stärker genau auf diese Bedürfnisse und bieten Plattformen, welche Emotionen erlebbar machen. Die frühzeitige Entdeckung dieses Trends sind die massgeblichen Erfolgsfaktoren von Pleasure & Liqueurs.

Pleasure & Liqueurs

  • Gründung: 2003 durch Linda de Bot und Patrick Eiisvogel
  • Unternehmung: Distribution von alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken
  • Anzahl Mitarbeitende: 18
  • Standort: Barendrecht/Rotterdam
  • Portfolio: Trojka, Xellent, Salitos, Scavi & Ray, Patron, Almdudler und weitere

Holland

  • Einwohnerzahl: 16.9 Mio.
  • BiP/Einwohner: $ 43’600 (2015)
  • Städte mit über 1 Mio. Einwohnern: Amsterdam
  • Städte mit 100’000 bis 1 Mio. Einwohnern: 25

Gastronomie Hot Spots

  • Beach Hot Spots: diverse Outlets in Hoek van Holland und Zandvoort. Beach-Clubs «Bloomingdale» und «Vroeger» in Bloemendaal
  • Amsterdam: diverse Outlets in den Quartieren «Leidseplein» und «Rembrandtplein», Gay Pride mit 500‘000 Besuchern jährlich
  • Rotterdam: Café Plein, Coconuts, BED, Après Skihut, Club Vie, Sorbonne, Bar Tender