Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)
  • Regina_II.jpg
  • Regina.jpg

Blick nach Japan: Die Japaner mögen es fruchtig!

Der Fruchtlikör «Karibso» wird auch in Japan oft und gerne getrunken – und sogar gegessen! Wenn auch unter anderem Namen, denn «Karibso» wird in Japan unter den Marken «Kingston» und «Regina» vermarktet. Vertrieben wird der Fruchtlikör durch die Firma Dover Distilleries Ltd. in Tokyo. Hier ein paar Facts zu Dover und den Einsatzgebieten des Fruchtlikörs in Japan.

DOVER DISTILLERIES LTD.

DER SPIRITUOSENHÄNDLER

Das Unternehmen Dover Limited importiert Spirituosen von 30 ausländischen Lieferanten, hauptsächlich aus der EU. Die eigene Produktionssparte von Dover Distilleries Ltd. produ- ziert rund 200 Sorten der eigenen Markenbrandys, -spirituosen und -liköre in den zwei Distillerien in West- und Ostjapan: Kobe-Sanda Distillery und Kanagawa-Atsugi Distillery.

Dank der grossen Vielfalt an Spirituosen mit über 400 importierten und heimischen Sorten ist Dover in der Lage, die wechselnden und vielseitigen Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen. Importiert werden nebst Kingston und Regina von der DIWISA zum Beispiel die folgenden Marken: Grand Marnier, Mandarin Napoleon, Negrita, Luxardo, Rémy Martin.

Dank dem breiten Sortiment gelang es Dover, das Vertrauen und die Unterstützung professioneller Barkeeper zu gewinnen. Zugleich übernimmt das Unternehmen eine weitere wichtige Rolle auf dem japanischen Markt: Dover liefert Spirituosen für den Gebäck- und den Genussmarkt, um diesen zu verjüngen und anspruchsvoller zu gestalten.

Shinjuku TAKANO

LADENKETTE FÜR EDLE OBSTPRÄSENTE UND KONDITOREIEN

Shinjuku Takano, gegründet 1885, ist spezialisiert auf edle Obstpräsente und Desserts mit frischem Obst. Der Flagship-Store des Unternehmens befindet sich im Herzen des Shinjuku, des verkehrsreichsten Bahnhofs der Welt mit über 3,6 Millionen Passagieren täglich. Weitere Läden und Cafés gibt es an 37 Standorten in Japan. Da es in Japan üblich ist, wichtigen Personen edles Obst zu schenken, zeigen ihre schönen Schaufenster eine Palette exquisiter Früchte, verpackt in attraktiven Geschenkverpackungen, die beinah wie schimmernder Schmuck erscheinen.

Regina White Peach wird, neben anderen Kingston-Spirituosen, oft in Sirups und Cremes für Kuchen sowie in Desserts und Gelee verwendet, die Shinjuku Takano selbst entwickelt und produziert. Laut dem Leiter der Produktentwicklung spiegelt der Likör das Aroma der Frucht wider, ohne den feinen Geschmack der echten Frucht zu überdecken, mit der er kombiniert wird. Mit seinem einfachen natürlichen Aroma kommt er dem japanischen Geschmack entgegen, sodass die ursprünglich zwar für Cocktails gedachten Liköre auch perfekt zu Kuchen und Gebäck passen.

HUB

KETTE VON BRITISH-STYLE-PUBS

Die Kingston-Serie ist im japanischen Horeca- Segment aufgrund ihrer köstlichen tropischen Liköre aus der Schweiz in wunderschönen mattierten Flaschen weithin bekannt. «HUB», eine der bekanntesten Ketten für British-Style-Pubs in Japan, bildet dabei keine Ausnahme: Hier ist Kingston Passion seit über 15 Jahren eine wichtige Zutat in beliebten Cocktails.

Von den zahlreichen Fassbieren, Weinen, Schnäpsen und Cocktails auf der Karte wird Kingston Passion im Cocktail «Dynamite Kid» (53,8 % Vol.) verwendet. Unter den fünf als «harte Cocktails» bezeichneten Cocktails war er in den vergangenen 15 Jahren wohl der beliebteste. Der «Shooter» aus 82-prozentigem Wodka, Kingston Passion und Grapefruit saft ist zwar zweifellos stark, aber definitiv beliebt, und erfreut sich eines ausgezeichneten Rufs dank seines klaren Nachgeschmacks, seiner Fruchtigkeit und Geschmeidigkeit am Gaumen.